Ich übersetze Wissenschaft in Praxis

Viele Unternehmen haben Schwierigkeiten, die Ideen der Circular Economy in wirtschaftlich trag­fähige Konzepte zu übersetzen. Das ist nicht verwunderlich - die Circular Economy ist ein neues Fachgebiet, und die meisten Praxis­beispiele sind noch weit davon entfernt, 'Good Practice' oder gar 'Best Practice' darzustellen.

Dennoch gibt es inzwischen unzählige erfolg­reiche Umsetzungen von Circular Economy Ansätzen die zeigen, dass mit diesem Konzept wirtschaft­licher Erfolg möglich ist.

Meine Mission ist es, eine Brücke zu schlagen zwischen den akademischen Erkennt­nissen über die Circular Economy und den praktischen Anwendungen in Unternehmen. Ich übersetze Wissenschaft in Praxis.

So hilft Ihnen der Wissenstransfer

Wir steuern zielgenau auf ökologische 'Tipping Pionts' zu. 'Tipping Points' meint in diesem Kontext 'Wende­punkte' im Ökosystem, in denen sich Veränder­ungen - ob schnell oder langsam - nicht mehr linear vollziehen, sondern an denen Systeme kippen. Ab diesem Moment ist die Veränderung nicht mehr umkehrbar.

Das bedeutet, wir müssen Wissen schnellstens - und zwar innerhalb der nächsten zehn Jahre - in konkretes Wirtschafts­handeln übersetzen. Daher ist die Forschung zur Circular Economy erstaunlich praxis­orientiert. Es geht nicht nurmehr um die Frage, WAS zu tun ist, sondern auch um die Entwicklung von Ansätzen, WIE es schnellstmöglich getan werden kann.

Ich bin regelmäßig in Projekten zu beiden Frage­stellungen - 'Was' und 'Wie' - involviert: Wissen schaffen sowie Methoden zur Implementierung entwickeln. Darüber hinaus bin ich Teil eines globalen Netz­werkes von Wissen­schaftlern und Professionals, in dem wir Informationen teilen mit dem Ziel, die Ent­wicklung immer ziel­gerichteter und schneller voranzutreiben.

Mit diesem Netzwerk im Rücken, dem aktuellen Wissen und den erprobten Methoden helfe ich Ihnen zu einem reibungslosen Übergang in die Circular Economy.

Aktuelle Projekte und Tätigkeiten

⇒ European Commission
Mitarbeit in der 'Expert Group CE Financing‘ der DG Research and Innovation. Entwicklung von Maß­nahmen zum Abbau von Finanzierungs­barrieren von CE-Innovationen, insbesondere für KMU.

⇒ Climate KIC
Verantwortlich für die inhaltliche Entwicklung ‚Circular Economy Training für Professionals in KMU' (Sektoren: Automobil/Elektronik, Kunststoff, Energie). Ziel der 3-Tages Schulung: Erlernen eines Skillsets, um CE Potential im Unter­nehmen zu erkennen und erste interne Projekte zu starten. Piloten der Schulung wurden durchgeführt zwischen Jan – April 2019 von Climate KIC Partnern in Spanien, Rumänien und Italien.

⇒ Externe Prüferin (Reviews)
Externe Prüferin für Life Cycle Assessments und EPDs für Bauprodukte

⇒ Provadis Hochschule (Provadis School of International Management and Technology AG)
Verantwortlich für Entwicklung und Durchführung von Train-the-Trainer Workshops ‚CE Deep Dive Training‘, zur Schulung des EU-weiten Trainer Netzwerks von Climate KIC

⇒ Unternehmensberatung
Beratung von KMU zur Potenzial­ermittlung und Umsetzung von CE Maß­nahmen; Schulungen/­Weiterbildung; Projektbegleitung.

⇒ Lehre und Coaching
Gastdozentin an verschiedenen Hochschulen (z.B. Bauhaus Universität Weimar, Hochschule der Künste Hannover)

⇒ Vorträge
Regelmäßige Vorträge zu verschiedenen Themen­bereichen der Circular Economy (Messen, Konferenzen, Veranstaltungen)