Wer steckt dahinter?

Susanne Volz

Hinter ecocircleconcept stecke ich, Susanne Volz. Der Slogan für ecocircleconcept lautet: „Gutes Design rettet die Welt“.

Eine ganz schön steile These, die vor allem zum Nachdenken anregen soll. Aber wenn auch gewagt, ist sie doch nicht falsch. Denn würden wir unsere Wirtschaft, Gesellschaft und unseren Konsum von Anfang an anders designen, dann hätten wir nur wenige Probleme. Denn eigentlich ist genug für alle da. Wir stecken nur fest in völlig veralteten Denk- und Handlungs­mustern.

Zu tun ist also in jeder Fachdisziplin genug, um unsere Gesellschaft neu zu gestalten. Ich konzentriere mich mit meiner Kernkompetenz als Umweltwissenschaftlerin und Wirtschaftsjuristin auf einen kleinen Teilbereich der Weltrettung, nämlich auf die Entwicklung ökologischer Produkte und Geschäftsmodelle. Allerdings entwickle ich nicht selbst. Ich berate, erstelle ökologische Analysen und bilde weiter.

Seit Anfang 2008 arbeite ich als Umweltwissenschaftlerin freiberuflich für Institute an wissenschaftlichen Forschungsprojekten für Unternehmen und in der Politikberatung (auf nationaler und EU-Ebene) mit. Bei den Projekten ging und geht es zum Beispiel um Beste Verfügbare Techniken (BAT), Emissionsreduktion in Industrieanlagen, Entwicklung von Kriterien für Umweltzeichen, die Erstellung von Ökobilanzen usw.

Auftraggeber für die Projekte, in denen ich mitarbeite, sind oft das Umweltbundesamt und die Europäische Kommission. Falls Sie an den Details interessiert sind, dann finden Sie hier eine Referenzliste meiner Projekte und Publikationen.

Für Gutes Design

Wie kam es zu ecocircleconcept? Irgendwann bin ich immer öfter an den Projekten „hängen geblieben“, bei denen es um die Entwicklung ökologischer Produkte und um die ökologische Optimierung der Wertschöpfungskette ging und um die Weiterbildung derjenigen, die an diesen Prozessen beteiligt sind. Und im Jahr 2014 habe ich aus dieser Leidenschaft heraus ecocircleconcept gegründet. ecocircleconcept ist zunächst neben der täglichen wissen­schaftlichen Projektarbeit entstanden. Aber inzwischen nimmt es einen großen Stellenwert in meiner täglichen Arbeit ein. Was daraus geworden ist, das sehen Sie, wenn Sie sich ein wenig durch die Webseite klicken.

Viel Spaß dabei!

Susanne Volz